Tests/ testing » Antigentest/ antigen test

Letzte Änderung: 17.01.2021 um 18:05 Uhr

Es gibt eine Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte über in EU zugelassene Antigentests. Diese Liste sagt aber nichts dazu aus, wie gut/ schlecht ein auf der Liste befindlicher Test ist, die Produkte werden bislang nicht unabhängig geprüft bevor sie auf dieser Liste erscheinen. Künftig soll eine Testung über das Paul Ehrlich Institut erfolgen. Es gibt eine unten verlinkte Studie von Prof. Drosten (Preprint) in der 7 verschiedene grds. lieferbare Antigentests darauf getestet wurden, wie gut sie sind: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.11.12.20230292v1.full.pdf

Die Antigentests erkennen nur eine höhrere Virusmenge als es ein PCR- Test tun kann. Mittels Abstrich aus Nasopharynx und Antigen- Schnelltests lässt sich binnen 15 min erkennen, ob jemand gerade aktuell eine hohe Viruslast hat oder nicht und damit ob diese Person ganz aktuell stark ansteckend ist oder nicht. Die Abstriche aus der Nasopharynx sind ein bisschen unangenehm, gleichzeitig ist wenn nicht "richtig" abgestrichen wird die gesamte Aussagekraft des Testergebnisses weniger. Es gibt wohl Studien, nach denen man mit dem Abstrichtupfer einen Abstrich nur aus der vorderen Nase machen könnte, kurz nachdem sich die getestete Person kräftig die Nase geputzt hätte.

Durchführungen von Antigen- Schnelltests können die mit PCR- Testungen ausgelasteten Labore entlasten. Die Schnelltests eignen sich aber weniger für die Testung symptomatischer erkrankter Personen. Bei positivem Schnelltest sollte noch ein PCR- Test erfolgen.


Weiterführende Links zum Artikel