Übertragungssituationen?/ transmission situations » Ärzte, Kliniken/ Healthcare

Letzte Änderung: 24.06.2022 um 09:08 Uhr

Krankenhäuser/ Arztpraxen/ Pflegeheime

Ich empfehle dringend in medizinischen Einrichtungen zum Eigenschutz dauerhaft mind. FFP2 Maske, besser FFP3 Maske zu tragen.

Es ist erschreckend dass in Kliniken auch über 2 Jahre nach Beginn der Pandemie noch immer eine Vielzahl nosokomialer Infektionen auftreten Ärzte/ medizinische Einrichtungen/ Kliniken müssten strengeren Richtlinien zum Schutz ihrer vulnerablen Personengruppen unterliegen. Zumindest sollte selbstverständlich sein, dass JEDER Arbeitnehmer, Patient und Besucher (ausserhalb des eigenen Patientenzimmers) dauerhaft und eng anliegend mind. FFP2 Maske tragen müsste. Es herrscht kein Mangel an wirksamer Schutzausrüstung um sowohl Patienten als auch Personal vor Ansteckungen zu schützen.  Noch immer laufen Arbeitnehmer in Kliniken nur mit medizinischem Mund- Nasen- Schutz/ OP- Maske statt schützender FFP2 Maske herum (oft sind es auch Ärzte die es eigentlich besser wissen müssten). Man sieht "Nasenpimmel" oder deutlich nicht richtig eng sitzende FFP2 Masken. Als Patient will man nicht in einer solchen Umgebung sein - wenn schon derartige Basisschutzmaßnahmen nicht eingehalten werden und die Erforderlichkeit des Schutzes Vulnerabler nicht beachtet wird - dann würde ich zumindest dem dortigen Personal auch im Übrigen hinsichtlich Ihrer Fachkompetenz nicht mehr wirklich vertrauen können.

Noch schlimmer ist dies in Situationen, in denen ein Patient keine eigene FFP3 Maske mehr dauerhaft eng anliegend tragen kann (OPs, Zahnarzt, Patientenzimmer nachts usw.). Es ist dringendst erforderlich, dass hier Maßnahmen getroffen werden, die zu 100% Infektionen von Hochrisikopatienten ausschließen.

Weiterführende Links zum Artikel

Mehr zum Thema "Übertragungssituationen?/ transmission situations"

Weitere Themen

« Zurück zur Übersicht